HOME ÜBER UNS NEUES PRODUKTE TERMINE

 

 

Nagra Classic Amp

Mit seinen 27,7 x 39,5 x 17,4 cm und einem Gewicht von 18 kg wirkt der Nagra CLASSIC AMP in der Highend-Klasse etwas „unterernährt“. Dem ist aber bei weitem nicht so. Immerhin leistet der CLASSIC AMP pro Kanal 100 Watt Sinus an einer 8 Ohm Last und kann damit so ziemlich jeden Highend-Lautsprecher, vom Horn bis zum Flächenstrahler, antreiben.

Ein weiter Bereich der Ausgangsleistung läuft übrigens im klangförderlichen Class A-Betrieb. Wer dann immer noch mehr Leistung braucht (oder besser: will): Der Verstärker kann mittels eines einfachen Schiebeschalters gebrückt werden (Bridge-Modus) und leistet dann 1 x 200 Watt an 8 Ohm oder kann auch ungebrückt als Mono-Endstufe z.B. beim Bi-Amping zum Einsatz kommen.

Die Verstärkung übernehmen übrigens Tandem-MOSFET-Transistoren, denen zu Recht eine röhrenähnliche Charakteristik nachgesagt wird. Normalerweise benötigt der Bau einer solchen Endstufe mehrere Paare von Transistoren. Nicht so bei Nagra. Die Einfachheit des Designs des CLASSIC AMP ist der Schlüssel zu seiner unglaublichen Musikalität, die man selbst gehört haben muss.

Besonderes Augenmerk legte man bei Nagra auf das Design der Stromversorgung. Ein überdimensionaler Transformator und eine Dioden-Brücke sind dem PFC (Power Factor Correction), die aktiv den Stromfaktor korrigiert, vorgelagert. Zur Filterung werden Kondensatoren mit einer Kapazität von 300.000 µF eingesetzt.

Optisches Merkmal jedes Nagra-Gerätes ist das Modulometer, das bei der Endstufe die abgegebene Leistung anzeigt. Eine rote LED leuchtet im unwahrscheinlichen Fall einer Überlastung oder des Clippings.

Eingangsseitig stehen wahlweise Cinch-Buchsen (asymmetrisch) oder XLR-Buchsen (symmetrisch) zur Verfügung. Über hochwertige Cardas-Verbinder erfolgt der absolut kontaktsichere Lautsprecheranschluss.

Die Verarbeitung ist, wie bei allen Nagra Geräten, über jeden Zweifel erhaben. Die Schweizer würden sagen „Qualitätsarbeit eben – oder“. Das müssen Sie selbst angefasst haben. Das gleiche gilt für den Klang. Wir könnten uns hier seitenweise darüber auslassen, wie die CLASSIC-Serie von Nagra klingt. Sie sollten das aber selbst hören, um dann wahrscheinlich dem Testfazit von Matthias Böde in STEREO zuzustimmen:

„Auch gegenüber anderen Amps der Topliga zeigte sie ihre Klasse. Wohl auch dank der hohen Kanaltrennung breitete sie ihre Klangbilder breit, tief sowie präzise umrissen vor den Zuhörern aus, bestach aber insbesondere durch tonale wie rhythmische Geschmeidigkeit, die eine gewisse Verbindlichkeit, ja, Wohlfühlaura ausstrahlen, die einen auf Dauer sogar immer stärker für die Schweizerin einnehmen. Und so übermittelt Nagras äußerlich unscheinbarer Classic Amp ein hochmusikalisches Glühen von jenseits der Alpen“.

Vereinbaren Sie einen Hörtermin mit uns in Stuttgart-Botnang oder im Terminstudio in Isny und lassen Sie sich überraschen, was dieser kleine, große Endverstärker leistet.

Mehr Informationen finden Sie hier:

 
 
 
 
HOME

ÜBER UNS

NEWS

PRODUKTE

TERMINE

GEBRAUCHT

IMPRESSUM
LAUTSPRECHER

Avantgarde

Focal

Grimm

Harbeth

Kii Audio

Lansche

Linn

Marten

Süsskind

Verity Audio
ANALOG

AMG

Benz

Brinkmann

Clearaudio

Dr. Feickert

DS Audio

Dynavector

EMT

Kuzma

Linn

Lyra

Ortofon

Rega

Schröder

Thales

Tom Evans

Transrotor

Whest
DIGITAL

Ayon Audio

Creek

Electrocompaniet

Jadis

Lector

Lindemann

Linn

Melco

Nagra

Naim

Playback Designs

Sugden

T+A

Unison Research

Weiss
VERSTÄRKER

Avantgarde

Ayon Audio

Brinkmann

Creek

Electrocompaniet

Jadis

Lindemann

Linn

Nagra

Naim

Octave

Sugden

T+A

Tom Evans

Unison Research
ZUBEHÖR

Audioplan

Acoustic System

AFI flat

Chord

Clearaudio

clic

Creaktiv

Flux

Furutech

Gläss

Harmonix

L'Art du Son

Loricraft

Okki Nokki

Ringmat

Sieveking Caps

Silent Wire

Stax Kopfhörer

swisscables

Time Table

Vibex