HOME ÜBER UNS NEUES PRODUKTE TERMINE

 

 

Nagra Classic Int

Dieser neue Vollverstärker von Nagra aus der Schweiz ist nichts für Blender, Angeber, Neu-Reiche oder Liebhaber von Protz-HiFi: Das Gehäuse ziert weder Gold noch Silber. Nicht mal hochglanzpolierter Chrom oder gar eine dezent hinterleuchtete Glasfront. Weder blinkende LEDs noch große, zappelnde VU-Meter. Auch keine Gerätehenkel, die eine Verwendung in 19 Zoll-Profi-Rack-Einschübe suggerieren. Der Nagra Vollverstärker Classic Int – erstmals im Januar 2016 auf der CES in Las Vegas vorgestellt – hat eine andere Zielgruppe, nämlich echte Musikliebhaber.

Der Classic Int ist ein recht kompakter Würfel in der Größe 27,7 x 39,5 x 17,4 cm, wiegt aber doch 18 kg und bietet eine Sinus-Ausgangleistung von 100 Watt an 8 Ohm, davon 10 Watt im reinen Class-A-Betrieb. Das dürfte für die meisten Lautsprecher auf dem Markt ohne Probleme ausreichen. MOS-FET-Treiber kommen hier zum Einsatz, denen ein „röhrenähnlicher“ Klang nachgesagt wird. Die Ausstattung ist spartanisch, aber praxisgerecht.

Netzschalter, Lautstärkeregler, Quellenumschalter mit Rückmeldung der eingestellten Programmquelle in einem Sichtfenster. Die Empfindlichkeit der Eingänge lässt sich in einem Menü justieren. Lautstärkesprünge z.B. zwischen CD und Tuner werden dank dieses durchdachten Features vermieden. Das ‚intuitive‘ Menü erlaubt den Zugang zu allen benutzerdefinierten Einstellungen sowie auch zur Betriebszeit. Alle Funktionen können auch mittels Fernbedienung aufgerufen werden. Die Eingänge können übrigens selbst „personalisiert“ werden.

Ein symmetrischer XLR-Eingang und vier 4 x Cincheingänge stehen zur Verfügung. Cardas Rhodhium-Buchsen kommen für die RCA-Cinch-Eingänge zum Einsatz, also keine nur dünn vergoldeten Blechteile wie bei einigen Mitbewerbern. An solchen „Kleinigkeiten“ erkennt man den hohen Qualitätsanspruch von Nagra. Die Lautsprecher werden absolut kontaktsicher über eine Ausgangsverbindung der Kabel- und Steckerlegende George Cardas angekoppelt. Auch hier wird nichts dem Zufall überlassen.

Erkennungsmerkmal aller Nagra-Highend-Komponenten ist das sog. Modulometer, das links außen an den Frontplatte seinen Platz hat. Eine Reminiszenz an die legendären Nagra Bandgeräte der 60er und 70er Jahre. Angezeigt werden wahlweise Gerätetemperatur oder die Ausgangsleistung beider Kanäle. Als Warnanzeige bei Überlastung oder Betriebsstörungen dient eine rote LED im Modulometer, die auch als Übersteuerungs- und Clipping-Anzeige dient.

Um die Faszination eines Nagra-Gerätes verstehen zu können, muss man es haptisch wahrnehmen. Satt klickende Schalter, weiche, wie in Öl laufende Potentiometer, perfekte Gehäuseverarbeitung. Das muss man selbst mit eigenen Händen „erfühlt“ haben.

Wir wollen über den Klang, den typischen Nagra-Sound, hier keine mehr oder weniger „blumigen“ Worte verschwenden. Das muss man einfach selbst gehört haben. Das Internet-Magazin “6Moons” schreibt “… With their bridged Classic Amp, Nagra finally had the right stuff to commandeer big speakers in big spaces without running out of power or drive; and without exploiting their herculean amps”.

Aber ein Wort der Warnung. Es kann durchaus sein, dass Sie, wenn Sie den Nagra Classic Int bei uns gehört haben, mit Ihrem Bankmanager ein längeres Kreditgespräch führen müssen …

Leider hat eine solche Qualität, zumal wenn diese in der Schweiz in Handarbeit gefertigt wird, ihren Preis. Um die 18.000 Euro sollte der geneigte Audiophile einplanen. Dafür kriegen Sie aber auch ein Gerät fürs Leben und zum Vererben an folgende Generationen. Vorführbereit in Stuttgart-Botnang und im Terminstudio Isny. Wir bitten um Terminvereinbarung.

Weitere Informationen finden Sie hier:

 
 
 
 
HOME

ÜBER UNS

NEWS

PRODUKTE

TERMINE

GEBRAUCHT

IMPRESSUM
LAUTSPRECHER

Avantgarde

Focal

Grimm

Harbeth

Kii Audio

Lansche

Linn

Marten

Süsskind

Verity Audio
ANALOG

Benz

Brinkmann

Clearaudio

Dr. Feickert

DS Audio

Dynavector

EMT

Kuzma

Linn

Lyra

Ortofon

Rega

Schröder

Thales

Tom Evans

Transrotor

Whest
DIGITAL

Ayon Audio

Creek

Electrocompaniet

Jadis

Lector

Lindemann

Linn

Melco

Nagra

Naim

Playback Designs

Sugden

T+A

Unison Research

Weiss
VERSTÄRKER

Avantgarde

Ayon Audio

Brinkmann

Creek

Electrocompaniet

Jadis

Lindemann

Linn

Nagra

Naim

Octave

Sugden

T+A

Tom Evans

Unison Research
ZUBEHÖR

Audioplan

Acoustic System

AFI flat

Chord

Clearaudio

clic

Creaktiv

Flux

Furutech

Gläss

Harmonix

L'Art du Son

Loricraft

Okki Nokki

Ringmat

Sieveking Caps

Silent Wire

Stax Kopfhörer

swisscables

Time Table

Vibex