HOME ÜBER UNS NEUES PRODUKTE TERMINE

 

 

Octave Audio MRE 130

Mit der MRE 130 präsentiert Andreas Hofmann von Octave Audio eine von zwei Mono-Röhrenendstufen aus seinem aktuellen Lieferprogramm. Der Verstärker ist in schwarz oder – und das sieht besonders elegant aus – in silber lieferbar, außerdem wunschweise auch in verschiedenen Eloxalfarben. Ein Schutzgitter – absolut CE-konform – hält neugierige Kleinkinder und Haustiere fern. Octave Audio arbeitet intern zwar mit niedrigeren Betriebsspannungen, als dies sonst bei Röhrenverstärkern üblich ist, auch um die Lebensdauer der Bauteile und Röhren zu erhöhen, trotzdem liegt Hochspannung an den Röhren an.

Die MRE 130 ist wahlweise mit vier Röhren vom Typ 6550 oder KT 88 lieferbar und hat eine Sinus-Ausgangsleistung von 130 Watt an 4 Ohm. Also genügend „Wumms“, um auch Lautsprecher mit geringerer Empfindlichkeit problemlos anzutreiben.

Wie bei den anderen Verstärkern von Octave Audio steht neben dem Klang das Thema Betriebssicherheit und Langlebigkeit an erster Stelle. Stichworte: Elektronisch überwachter Überlastschutz, kontrolliertes Hochfahren aller Heiz- und Anodenspannungen und deren Stabilisierung auf die zulässigen Höchstwerte, äußerst komfortable Ruhestromeinstellung. Über ein LED- Display und von außen zugängliche Einstellregler werden die Arbeitspunkte kontrolliert und justiert. Es können alle verwandten Röhrentypen der KT 88- und 6550-Serie eingesetzt und optimal einjustiert werden.

Mit der externen Zusatznetzteilverstärkung mittels der „Black Box“ oder der „Super Black Box“ lässt sich das klangliche Ergebnis nochmals steigern. Bei der „Super Black Box“ stehen auf diese Weise z.B. 6 x 3300 Mikrofarad zusätzliche Siebkapazität mittels großer Frolyt-Kondensatoren zur Verfügung.

Wie üblich hat Andreas Hofmann bei Konzeption und Bau der Endstufe keine Rücksicht auf althergebrachte Vorurteile genommen. Friedlich arbeiten in der MRE 130 Röhren und Transistoren nebeneinander.

Eine Soft-Start-Einrichtung sorgt für zusätzliche Sicherheit. Bevor das Gerät die Lautsprecherausgänge freigibt, werden beim Einschalten die wichtigen Parameter gemessen und erst, wenn alles „im grünen Bereich“ ist, auch freigegeben. Diese Verzögerungsschaltung verhindert auch zuverlässig, dass der Sicherungsautomat im Zählerkasten beim Einschalten auslöst (oder die audiophile Schmelzsicherung „durchbrennt“).

Eine Mutingschaltung sorgt dafür, dass die Eingangsbuchsen (1 x XLR, 1 x Cinch) per Kippschalter kurzgeschlossen werden können. Dies ermöglicht problemlos den Tausch der NF- und Lautsprecherkabel. Die Endstufe braucht nicht ausgeschaltet zu werden. Der Lautsprecheranschluss erfolgt über äußerst stabile Bananenbuchsen, die natürlich auch Kabelschuhe aufnehmen. Die Buchsen sind zweifach vorhanden, was den einfachen Bi-Wireing-Betrieb erlaubt.

Tom Frantzen in der Zeitschrift „STEREO“ über die MRE 130 „… vereint Kontrolle und schonungslos offene Detailtreue, dabei den besten Halbleiterverstärkern nichts schenkend, mit einer Raumtiefe, „luftiger“ Aura und geschmeidiger Homogenität, wie sie womöglich nur mit Röhrenelektronik zu erreichen ist. Und hat dabei dennoch spürbar Leistung satt, um auch weniger wirkungsgradstarke Schallwandler angemessen antreiben oder größere Räume beschallen zu können. Ich gehe noch einen Schritt weiter, denn je nach Lautsprecher dürfte es dem knackigen, fast peitschend schnellen Bass und der exquisit natürlichen, ja naturalistischen Stimmwiedergabe erzielte Ergebnis mit anderer Elektronik zu erreichen, geschweige denn zu übertreffen.“

Bilden Sie sich Ihr eigenes Urteil und vereinbaren Sie einfach einen Hörtermin mit uns - entweder im Studio in Stuttgart-Botnang oder im Terminstudio in Isny. Wir freuen uns auf Sie.
 
Weitere Informationen finden Sie hier:

 
 
 
 
HOME

ÜBER UNS

NEWS

PRODUKTE

TERMINE

GEBRAUCHT

IMPRESSUM
LAUTSPRECHER

Avantgarde

Burmester

Focal

Grimm

Harbeth

Kii Audio

Linn

Marten

Süsskind

T+A

Verity Audio
ANALOG

AMG

Benz

Brinkmann

Clearaudio

Dr. Feickert

DS Audio

Dynavector

EMT

Kuzma

Linn

Lyra

Ortofon

Rega

Schröder

Thales

Tom Evans

Transrotor

Whest
DIGITAL

Ayon Audio

Burmester

Creek

Electrocompaniet

Jadis

Lector

Lindemann

Linn

Melco

Nagra

Naim

Playback Designs

Sugden

T+A

Unison Research

Weiss
VERSTÄRKER

Avantgarde

Ayon Audio

Brinkmann

Burmester

Creek

Electrocompaniet

Jadis

Lindemann

Linn

Nagra

Naim

Octave

Sugden

T+A

Tom Evans

Unison Research
ZUBEHÖR

Audioplan

Acoustic System

AFI flat

Chord

Clearaudio

clic

Creaktiv

Flux

Furutech

Gläss

Harmonix

L'Art du Son

Loricraft

Okki Nokki

Ringmat

Sieveking Caps

Silent Wire

Stax Kopfhörer

swisscables

Time Table

Vibex