HOME ÜBER UNS NEUES PRODUKTE TERMINE

 

 

Octave Audio MRE 220

Die neue Octave Highend Monoendstufe MRE 220 kann ihre Abstammung von der schon legendären Jubilee Top-Serie des badischen Herstellers nicht verbergen. Schon in der Stereo-Endstufe V 80 SE wurden viele Designelemente aus der Jubilee-Serie übernommen und erfolgreich in einem preisgünstigeren Verstärker umgesetzt. Ein gelungener „Trickle-down-Effekt“, bei dem die Technologie der Spitzenserie auf die kleineren Modelle übertragen wurde. Das gleiche passiert jetzt beim Monoverstärker MRE 220.

Im MRE 220 arbeiten in der Regel entweder die Leistungspentroden vom Typ KT 150 oder KT 120, die selbstverständlich von Octave für den Einsatz selektiert und eingebrannt wurden. Wie bei Octave üblich, können aber auch andere pin-identische Endstufenröhren wie z.B. KT 88 oder die bekannte 6550 eingesetzt werden. Ein LED-Display und von außen zugängliche Einstellregler ermöglichen die Kontrolle und Justage des Arbeitspunktes. Die BIAS-Einstellung ermöglicht es, sowohl jede einzelne Endröhre ständig auf ihrem klanglich optimalen Niveau zu betreiben, als auch neue Röhren korrekt zu justieren. Die Einstellgenauigkeit beträgt 0.5 %.

Es steht eine Ausgangsleistung von 130 Watt pro Kanal an 4 Ohm zur Verfügung, die sich mittels eines Schalters auf der Rückseite auf 75 Watt begrenzen lässt. Andreas Hofmann von Octave Audio überlässt nichts dem Zufall, wie man an diesen Details sieht.

Mit der externen Zusatznetzteilverstärkung mittels der „Black Box“ oder der „Super Black Box“ lässt sich das klangliche Ergebnis nochmals steigern. Die Black Box bzw. die Super Black Box erhöhen die Kapazität des Netzteils um den Faktor 4 bzw. 10.

Wie üblich hat Andreas Hofmann bei Konzeption und Bau der Endstufe keine Rücksicht auf althergebrachte Vorurteile genommen. Friedlich arbeiten in der MRE 220 Röhren und Transistoren nebeneinander. Eine Soft-Start-Einrichtung sorgt für zusätzliche Sicherheit. Bevor das Gerät die Lautsprecherausgänge freigibt, werden beim Einschalten die wichtigen Parameter gemessen und erst, wenn alles „im grünen Bereich“ ist, auch freigegeben. Diese Verzögerungsschaltung verhindert auch zuverlässig, dass der Sicherungsautomat im Zählerkasten beim Einschalten auslöst (oder die audiophile Schmelzsicherung „durchbrennt“).

Eine Mutingschaltung sorgt dafür, dass die Eingangsbuchsen (1 x XLR, 1 x Cinch) per Kippschalter kurzgeschlossen werden könne. Dies ermöglicht problemlos den Tausch der NF- und Lautsprecherkabel. Die Endstufe braucht nicht ausgeschaltet zu werden. Der Lautsprecheranschluss erfolgt über äußerst stabile Bananenbuchsen, die natürlich auch Kabelschuhe aufnehmen. Die Buchsen sind zweifach vorhanden, was den einfachen Bi-Wireing-Betrieb erlaubt.

Ton Franzen schreibt in der Zeitschrift STEREO: „Das Octave-Trio zaubert eine unglaublich weiträumige Bühne und liefert ansatzlose Dynamik, Kraft und Feingeist, die Dvoráks ungemein facettenreiche 9. Sinfonie unter Fritz Reiner von einem klanglichen Höhepunkt zum nächsten treibt. Das muss man gehört haben! …“

… „Ihr musikalischer Vortrag ist von geradezu epischer Qualität. Was sich mit dem Octave-Vollverstärker V 80 SE samt Super Black Box bereits abzeichnete, der manchen bisherigen Favoriten mächtig in Verlegenheit brachte, gibt es hier dank konsequenter Arbeitsteilung in bis zu sechs separaten Gehäusen nun in höchster Vollendung ...“

Bilden Sie sich Ihr eigenes Urteil über den MRE 220, vielleicht gleich zusammen mit der Top-Vorstufe HP 700. Machen Sie sich auf eine positive Überraschung gefasst. Tom Frantzen hat in seinem Artikel nicht übertrieben. Wir haben HP 700 und MRE 220 im Mai 2016 beim Music Day in Verbindung mit der Focal Sopra 2 vorgestellt. Die Höreindrücke finden Sie hier.
 
Vereinbaren Sie einfach einen Hörtermin mit uns entweder im Studio in Stuttgart-Botnang oder im Terminstudio in Isny. Wir freuen uns auf Sie.

Weitere Informationen finden Sie hier:

 
 
 
 
HOME

ÜBER UNS

NEWS

PRODUKTE

TERMINE

GEBRAUCHT

IMPRESSUM
LAUTSPRECHER

Avantgarde

Burmester

Focal

Grimm

Harbeth

Kii Audio

Linn

Marten

Süsskind

T+A

Tannoy

Verity Audio
ANALOG

AMG

Benz

Brinkmann

Clearaudio

Dr. Feickert

DS Audio

Dynavector

EMT

Kuzma

Linn

Lyra

Ortofon

Rega

Schröder

Thales

Tom Evans

Transrotor

Whest
DIGITAL

Ayon Audio

Burmester

Creek

Electrocompaniet

Jadis

Lector

Lindemann

Linn

Melco

Nagra

Naim

Sugden

T+A

Unison Research
VERSTÄRKER

Avantgarde

Ayon Audio

Brinkmann

Burmester

Creek

Electrocompaniet

Jadis

Lindemann

Linn

Nagra

Naim

Octave

Sugden

T+A

Tom Evans

Unison Research
ZUBEHÖR

Audioplan

Acoustic System

AFI flat

Chord

Clearaudio

clic

Creaktiv

Flux

Furutech

Gläss

Harmonix

L'Art du Son

Loricraft

Okki Nokki

Ringmat

Sieveking Caps

Silent Wire

Stax Kopfhörer

swisscables

Time Table

Vibex