HOME ÜBER UNS NEUES PRODUKTE TERMINE

 

 

Octave Audio V 40 SE

Der V 40 SE ist einer der universellsten Röhren-Vollverstärker, die wir kennen. In der Regel wird er mit den bewährten 6550-Verstärkerröhren ausgeliefert. Der V 40 SE gestattet aber – mit dem Segen von Octave-Boss Andreas Hofmann – auch den Einsatz von Endstufenröhren der Typen 6L6, EL 34, KT 88, KT 90 und KT 100.

Eine geniale Ruhestromeinstellung über ein „Ampelsystem“ mit roten, gelben und grünen LEDs erlaubt es, jede der genannten Röhren optimal anzusteuern. Also für die 6550 sollten die gelbe und die rote LED glimmen, für die etwas leistungsschwächere EL 34 dagegen gelb und grün. Eine ausgeklügelte Schutzschaltung sorgt im Falle eines Falles dafür, dass der Verstärker sofort den Lautsprecher-Ausgang stumm schaltet und „Störung“ anzeigt. Nicht nur Kunden, deren Röhrenverstärker sich schon mal mit einem „Feuerwerk“ nach einem Röhrendefekt verabschiedet hat oder gar „Rauchzeichen“ aufsteigen ließ, wissen dies zu schätzen.

Gut zu wissen: Die Endstufe wird von einer Schutzschaltung ständig überwacht, ebenso wie andere wichtige Teile des Gerätes. Im Falle eines Fehlers wird die Stromversorgung innerhalb des Gerätes abgeschaltet. Folgeschäden innerhalb und außerhalb des Gerätes sind dadurch bei allen vorkommenden Szenarien nahezu ausgeschlossen.

Eine interne niedrigere Betriebsspannung von 250 Volt, anstelle der zumeist verwendeten um die 400 Volt, tut ein übriges, um einen störungs- und nebengeräuschfreien Betrieb zu ermöglichen. Eine Soft-Start-Einrichtung sorgt für zusätzliche Sicherheit. Bevor das Gerät die Lautsprecherausgänge freigibt, werden beim V 40 SE beim Einschalten die wichtigen Parameter gemessen und erst, wenn alles „im grünen Bereich“ ist, auch freigegeben.

2 x 40 Watt an eine 4 Ohm-Last liefert der V 40 SE. Wobei anzumerken ist, dass gehörmäßig ein Röhrenwatt deutlich kräftiger klingt, als die gleiche Leistung, die von Transistoren erzeugt wurde. Mit der externen Zusatznetzteilverstärkung mittels der Black Box oder der Super Black Box lässt sich das klangliche Ergebnis nochmals steigern. Der Hersteller empfiehlt Lautsprecherboxen ab einem Wirkungsgrad von 85 dB und mehr.

Zukunftsweisend ist die integrierte Stromsparautomatik "Ecomode": Diese (abschaltbare) Automatik steuert den Strombedarf und senkt die Stromaufnahme in Betriebspausen. Der V 40 SE hat vier asymmetrische Eingänge für Quellengeräte über Cinchbuchsen. Außerdem lassen sich ein Aufnahmegerät (Cassettendeck, Bandgerät, DAT- der CD-Recorder) und über einen geregelten Ausgang z.B. ein Sub-Woofer ansteuern oder auch Bi-Amping realisieren. Der V 40 SE kann außerdem über eine Durchschaltung in eine Surround-Installation integriert werden.

Octave Audio legt neben der Betriebssicherheit und den Erweiterungsmöglichkeiten durch Black Box oder Super Black Box großen Wert auf eine gediegene Verarbeitung, die den Werten von „Made in Germany“ verpflichtet ist. Die über 30-jährige Erfahrung mit dem Bau von Röhrenverstärkern ist hier deutlich zu merken.

Regelmäßige Produkt-Upgradings bürgen für eine hohe Wertbeständigkeit und garantieren dem Besitzer eines OCTAVE-Verstärkers über viele Jahre höchsten Musikgenuss auf dem neuesten Stand der Technik. Und falls im Lauf der Jahre ein Servicefall eintreten sollte, ist eine Reparatur direkt bei Octave Audio selbstverständlich. Da Octave einen Großteil der mechanischen und elektronischen Komponenten selbst entwickelt und baut oder von spezialisierten Herstellern nach Vorgaben fertigen lässt, können auch bei der Reparatur eines älteren Geräts hochwertige Originalbauteile eingesetzt und so dem Kunden optimale Servicequalität garantiert werden.

Das US-Magazin „stereophile“ über den Octave Vollverstärker: „The Octave V 40 SE was characterized by an up-front sound with nonetheless excellent stage depth with stereo recordings—and with a better-than-average sense of scale. It was enjoyably vivid … there's no doubt in my mind that the V 40 SE represents good value, in the quality of its construction and its sound. Especially for those who want tube performance without tube hassle, the Octave V 40 SE Line can be recommended without hesitation. Damn it“.

Wie es klingt, sollten Sie sich bei uns selbst anhören. Vereinbaren Sie einfach einen Hörtermin mit uns entweder im Studio in Stuttgart-Botnang oder im Terminstudio in Isny.

Weitere Informationen finden Sie hier:

 
 
 
 
HOME

ÜBER UNS

NEWS

PRODUKTE

TERMINE

GEBRAUCHT

IMPRESSUM
LAUTSPRECHER

Avantgarde

Burmester

Focal

Grimm

Harbeth

Kii Audio

Linn

Marten

Süsskind

T+A

Tannoy

Verity Audio
ANALOG

AMG

Benz

Brinkmann

Clearaudio

Dr. Feickert

DS Audio

Dynavector

EMT

Kuzma

Linn

Lyra

Ortofon

Rega

Schröder

Thales

Tom Evans

Transrotor

Whest
DIGITAL

Ayon Audio

Burmester

Creek

Electrocompaniet

Jadis

Lector

Lindemann

Linn

Melco

Nagra

Naim

Sugden

T+A

Unison Research
VERSTÄRKER

Avantgarde

Ayon Audio

Brinkmann

Burmester

Creek

Electrocompaniet

Jadis

Lindemann

Linn

Nagra

Naim

Octave

Sugden

T+A

Tom Evans

Unison Research
ZUBEHÖR

Audioplan

Acoustic System

AFI flat

Chord

Clearaudio

clic

Creaktiv

Flux

Furutech

Gläss

Harmonix

L'Art du Son

Loricraft

Okki Nokki

Ringmat

Sieveking Caps

Silent Wire

Stax Kopfhörer

swisscables

Time Table

Vibex