HOME ÜBER UNS NEUES PRODUKTE TERMINE

 

 

T+A Kopfhörerverstärker HA 200

Der erste KH-Verstärker und gleich ein „Knaller“

Wer den HA 200 von T+A zum ersten Mal sieht, erkennt sofort dessen Abstammung von der Hochvolt-HV-Serie des westfälischen Herstellers. Die Kopfhörer-Endstufen laufen im klassischen Class A Betrieb mit hohem Ruhestrom und liefern ausreichend Energie, um auch schwierigste Lasten anzutreiben. Die drei vorhandenen Kopfhörer-Ausgänge können in der Impedanz auf die eingesetzten Kopfhörer angepasst und auf die individuellen Klangvorstellungen des Zuhörers zugeschnitten werden.

Plastisches Klangbild dank Crossfeed-Schaltung
Mittels einer Crossfeed genannten Funktion kann so ein Klangeindruck erzeugt werden, als würde sich die Klangbühne vor dem Kopf des Zuhörers aufbauen, ähnlich der Wiedergabe über Lautsprecher. Die Musik spielt also nicht mitten im Kopf, sondern plastisch vor dem Hörer. Konsequenterweise sind die Analog- und Digital-Baugruppen vollständig separiert und es werden auch getrennte Ringkerntrafos dafür eingesetzt.

Ein besonderes „Schmankerl“ ist die Digitalsektion des HA 200, die mit einem echten 1- Bit Digital/Analog-Wandler für die Verarbeitung von DSD-Signalen arbeitet. Der ebenfalls integrierte T+A Quadrupel Converter rechnet mit PCM-Signalen bis zu 32 Bit/768 kHz. Im Vergleich dazu: Ein üblicher CD-Spieler arbeitet nach dem „Red Book“ der Systementwickler Philips und Sony mit 16 Bit/44,1 kHz.

Frontplatte „aus dem Vollen“ gefräst
Was sofort auffällt, ist, dass der HA 200 deutlich größer und schwerer ist als andere Kopfhörerverstärker. Angesichts von mehr als 2.300 Bauteilen und der aufwendigen HV-Technologie nicht verwunderlich. Die Gehäuseteile sind aus a-magnetischem Aluminium hergestellt, wobei die Frontplatte sogar, wie bei der HV-Serie, im Vollen aus einer massiven Platte herausgefräst wurde. Präzise QMMP Messinstrumente und ein großes Display liefern wichtige Systeminformationen und zeigen die Betriebszustände genau an. Die IR-Fernbedienung FM8 steuert den HA 200 in allen Funktionen.

Betrieb auch mit einer Stereo-Endstufe möglich
Mittels eines Adapters kann sogar eine Stereo-Endstufe (die T+A AMP 8 wäre eine Empfehlung) für den Betrieb von Lautsprecherboxen angeschlossen werden. Neben digitalen Eingängen ist auch ein Analogeingang in Cinch oder XLR vorhanden.

Dass der HA 200 ein kompromisslos und ohne Rücksicht auf die Kosten aufgebautes Gerät ist, erkennt sowohl der Hörer wie der Betrachter sofort. Der ganze Aufwand ist aber kein Selbstzweck, sondern dient dem einen Ziel: Musikwiedergabe in höchster Perfektion.

Michael Holzinger von Sempre Audio im Internet
Der Fachjournalist aus Österreich kommentiert die Ankündigung eines Kopfhörers und Kopfhörerverstärkers von T+A mit den Worten: „… bezeichnet man als Meilensteine, wobei der T + A Solitaire P durch ein zeitlos elegantes, reduziertes Design und eine Fertigung in Handarbeit mit feinsten Materialien, zudem durch eine einzigartige Konstruktion bestechen, und der T + A Solitaire HA 200 neue technische und optische Maßstäbe setzen soll“.

 
 
 
 
HOME

ÜBER UNS

NEWS

PRODUKTE

TERMINE

GEBRAUCHT

IMPRESSUM
LAUTSPRECHER

Avantgarde Acoustic

Burmester

Focal

Franco Serblin

Gauder

Harbeth

Linn

ProAc

Süsskind

T+A

Verity Audio

YG Acoustics
ANALOG

AMG

Brinkmann

Clearaudio

Dr. Feickert

DS Audio

Dynavector

EMT

Kuzma

Linn

Lyra

Ortofon

Rega

SME

Thales

Tom Evans

Transrotor

Whest

X-quisite
DIGITAL

Ayon Audio

Burmester

Creek

Electrocompaniet

Lector

Linn

Melco

Nagra

Naim

T+A
VERSTÄRKER

Ayon Audio

Brinkmann

Burmester

Creek

Electrocompaniet

Linn

Nagra

Naim

Octave

Sugden

T+A

Tom Evans

Unison Research
ZUBEHÖR

Audioplan

AFI flat

Cardas

clic

Creaktiv

Gläss

Harmonix

L'Art du Son

Loricraft

Okki Nokki

Ringmat

Sieveking Caps

Silent Wire

swisscables

Time Table

Vibex