HOME ÜBER UNS NEUES PRODUKTE TERMINE

 

 

T+A Vollverstärker PA 1000 E

Bei der T+A Serie „E“ handelt es sich um eine völlige Neuentwicklung. Neben dem hier vorgestellten Vollverstärker gibt es noch den Multi Source Player MP 1000 E und den Multi Source Receiver R 1000 E.

Fast jeder Highend-Anbieter hat einen oder mehrere Vollverstärker im Angebot. Dieses Produktsegment erlebte gerade in den letzten Jahren eine Renaissance. Vom billigen Consumer-Gerät bis zur Ultra-Highend-Klasse reicht das Angebot. Der PA 1000 E gehört eindeutig zur Highend-Klasse.

Das Gerät, dessen Vorgänger im T+A-Programm der fast schon legendäre „Power Plant“ war (nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen Netzsynthesizer von PS Audio), leistet 2 x 250 Watt an 4 Ohm und immerhin noch 2 x 140 Watt an 8 Ohm. Technisch wird diese Leistung durch sogenannte PWM-Endstufen (PWM=Pulsweiten-Modulation) mit einem analog aufgebauten Modulator umgesetzt. Sie sind eine komplette T+A Eigenentwicklung, nicht etwa integrierte, fertige IC-Verstärker „von der Stange“, sondern diskret aufgebaute Endstufen, die mit modernsten, ultraschnellen MOSFET-Transistoren und stromstarken, intelligenten Treiberbausteinen ausgestattet sind.

T+A legte bei der Konzeption besonderen Wert auf ein über-stabiles Netzteil. Damit kommt der Verstärker auch mit Impedanz-kritischen Lautsprechern locker zurecht. Der Ringkerntrafo liefert immerhin bis zu 50 Ampere Spitzenstrom.

Dem PA 1000 E ist es egal, ob er unsymmetrisch über die Cincheingänge oder symmetrisch über die zwei Paar XLR-Anschlüsse angesteuert wird. Das symmetrische Eingangsteil (XLR) befindet sich auf einer eigenen Platine, ist vollsymmetrisch (!) aufgebaut und über hochwertigste Differenzverstärker direkt an die Vorstufe gekoppelt. Es gibt einen Subwooferausgang. Schließlich noch für nur 350,- Euro eine optionale Phono-Platine, die über die bekannten „Mäuseklaviere“ an MM- und MC-Tonabnehmersysteme angepasst werden kann.

Damit nicht genug: wer z.B. von Charlie Parker dessen ebenso legendäre wie historische Dial-Aufnahmen anhören und klanglich optimieren will, der PA 1000 E verfügt über ein Klangregelnetzwerk (Höhen- und Tiefenregler). Selbstverständlich abschaltbar und dann nicht im Signalweg. Das gleiche gilt für eine vorhandene Loudness-Schaltung.

Und dann das Design. Besonders bei der Ausführung in schwarz werden Erinnerungen an das legendäre Braun-Design wach. Einfach nur schön und haptisch ansprechend. Ja, da wackelt nichts, die Regler und Taster laufen sauber. Eine Freude, den Verstärker zu bedienen. Ach ja, der PA 1000 E kommt natürlich mit einer vollständigen Fernbedienung für alle Funktionen. Bei Highend-Geräten nun wahrlich nicht der Standard.

Zusammenfassend ein konzeptionell und in der technischen Umsetzung durchdachtes Gerät, das nicht nur verdammt gut aussieht, sondern auch so klingt. Und das ganze für einen UVP von 3.190,- Euro mit 3 Jahren Garantie. Anzuhören bei uns in Stuttgart-Botnang und im Terminstudio Isny. Überzeugen Sie sich selbst und vereinbaren Sie einen Hörtermin mit uns.

Mehr Informationen finden Sie hier:

 
 
 
 
HOME

ÜBER UNS

NEWS

PRODUKTE

TERMINE

GEBRAUCHT

IMPRESSUM
LAUTSPRECHER

Avantgarde

Burmester

Focal

Grimm

Harbeth

Kii Audio

Linn

Marten

Süsskind

T+A

Verity Audio
ANALOG

AMG

Benz

Brinkmann

Clearaudio

Dr. Feickert

DS Audio

Dynavector

EMT

Kuzma

Linn

Lyra

Ortofon

Rega

Schröder

Thales

Tom Evans

Transrotor

Whest
DIGITAL

Ayon Audio

Burmester

Creek

Electrocompaniet

Jadis

Lector

Lindemann

Linn

Melco

Nagra

Naim

Playback Designs

Sugden

T+A

Unison Research

Weiss
VERSTÄRKER

Avantgarde

Ayon Audio

Brinkmann

Burmester

Creek

Electrocompaniet

Jadis

Lindemann

Linn

Nagra

Naim

Octave

Sugden

T+A

Tom Evans

Unison Research
ZUBEHÖR

Audioplan

Acoustic System

AFI flat

Chord

Clearaudio

clic

Creaktiv

Flux

Furutech

Gläss

Harmonix

L'Art du Son

Loricraft

Okki Nokki

Ringmat

Sieveking Caps

Silent Wire

Stax Kopfhörer

swisscables

Time Table

Vibex