HOME ÜBER UNS NEUES PRODUKTE TERMINE

 

 

Dr. Feickert Firebird 2

Der Name „Feuervogel“ ist offenbar eine Reminiszenz an Igor Strawinsky und dessen im Jahr 1910 entstandene gleichnamige Komposition für das Ballets Russes von Sergei Djagilew. Innerhalb der Produkthirarchie von Dr. Feickert Analogue nimmt der Firebird den ersten Platz ein. Er baut auf den erfolgreichen Laufwerken Woodpecker und Blackbird auf, ist aber in vielen Teilen eine komplette Neuentwicklung. Der Antrieb mit drei Motoren, eine völlig neu entwickelte Steuerelektronik sowie der serienmäßig inkludierte Inertia-Teller bilden die Grundlage für die klangliche Ausnahmestellung.

2 Tonarme bis 14 Zoll
Bei der Wahl eines passenden Tonarms hat der Kunde freie Hand. Rechts sind Arme zwischen 9 und 14 Zoll montierbar und links Arme zwischen 9 und 12 Zoll. Dank eines Schnellwechselsystems mit Bohrungen für den jeweiligen Tonarm können unterschiedliche Arme mit vormontierten Tonabnehmern ausgetauscht und rasch miteinander verglichen werden. Dank dieser Möglichkeit können zwei völlig unterschiedlich klingende Tonarm-/Abtaster-Kombinationen betrieben werden. Die klangliche Neutralität des Blackbird erlaubt die Kombination mit so gut wie allen auf dem Markt erhältlichen Tonarmen. Wir beraten Sie hier gerne.

Antrieb und Elektronik
Die gesamte Elektronik inklusive der Steuersoftware des Firebird wurde komplett neu entwickelt. Nunmehr verwendet Dr. Feickert drei, in einem gleichseitigen Dreieck angeordnete Pabst-Motoren für den Antrieb. Unerwünschte Kraftmomente, wie sie beim Antrieb über nur einen Motor auftreten könnten, werden so im Keim erstickt, außerdem stabilisiert die Dreiecksanordnung den ganzen Plattenteller zusätzlich. Dies alles, um Rumpelgeräusche und Taumelbewegungen wirkungsvoll zu unterdrücken.

Lager und Inertia-Teller
Konsequenterweise ist der Firebird als Spitzenmodell der Laufwerke aus dem Hause Dr. Feickert serienmäßig mit dem sonst aufpreispflichtigen Inertia-Plattenteller ausgestattet. Dank acht in den Teller aus Spezialkunststoff eingearbeiteten Messinggewichten wurde dessen Gesamtgewicht auf satte 6,5 kg erhöht. Durch die daraus resultierende erhöhte Masse und Dämpfung sind höchste Werte für Laufruhe Souveränität und Dynamik garantiert. Beim Tellerlager konnte die Kontaktfläche und damit die Reibwerte um 80 % reduziert werden, was letztlich zu nochmals verbesserten Gleichlaufwerten führt.

Zarge
Die Zarge des Blackbird besteht aus einer schichtweisen Kombination von massiven MDF-Platten, die im Sandwich mit zwei dicken Aluminiumplatten verschraubt sind. Die Aluminiumplatten sind wahlweise in silber oder schwarz eloxiert. Die Zarge selbst ist entweder lackiert oder mit Holz furniert. Sonderausführungen sind möglich.

HiFi Test schreibt in der Ausgabe 7/2020 über den Firebird:
"Der Firebird vermittelt auch in den anderen Bereichen des tonalen Spektrums einfach ein Gefühl des Angekommen-Seins, einer Kraft und Souveränität, die aus der perfekten Beherrschung der Technik resultiert. Alle Bereiche des hörbaren Spektrums setzen sich gleichberechtigt zu einem größeren Ganzen zusammen, das beim Hörer stets das Gefühl auslöst: „Ja, so muss es sein“. Und die große, souveräne Ruhe des Laufwerks ermöglicht auch eine frappierend lebensechte Abbildung der virtuellen Bühne, so dass eine in dieser Hinsicht ohnehin schon Maßstäbe setzende Aufnahme wie die berühmte Eterna-Produktion von Carl Orffs „Die Kluge“ auch in den heimischen vier Wänden zum Live-Ereignis wird. Unabhängig von Musikrichtung und persönlichen Klangvorstellungen bedient der Firebird jeden anspruchsvollen Musikfreund, weil er einfach alles gleichermaßen gut kann – und den Hörer wunschlos glücklich macht."

Das LP Magazin schreibt 2020:
“Unabhängig von Musikrichtung und persönlichen Klangvorstellungen bedient der Firebird jeden anspruchsvollen Musikfreund, weil er einfach alles gleichermaßen gut kann – und den Hörer wunschlos glücklich macht … eine zu Ende gedachte Entwicklung, die weniger auf Pracht und Prunk setzt, sondern die Möglichkeiten der analogen Wiedergabe komplett auslotet.”

Dr. Uwe Heckers schreibt im Fidelity Magazin Nr. 56, 4/2021:
"Der Dr. Feickert Analogue Firebird ist ohne Wenn und Aber eines der Laufwerke, die die Suche nach einem endgültigen Plattenspieler beenden. Er bietet zudem ein großes Maß an Individualisierungsmöglichkeiten. Wie er klingt, hängt von der gewählten Tonarm- System-Kombination ab. Das Laufwerk selbst enthält sich jeglicher tonalen Einmischung, sorgt aber mit seinem bärenstarken Drei-Motoren-Antrieb für eine vorbildliche Impulstreue und Stabilität der räumlichen Darstellung. Ein Traumgerät!" [zum gesamten Test: pdf, 730 kb]

Über 30 Jahre Erfahrung mit Analog
Wir sind überzeugter Dr. Feickert-Händler von der ersten Stunde an. Wir kennen die Laufwerke und die jeweiligen Arm- und Systemkombinationen in und auswendig. Wir beraten Sie gerne. Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung. Wir freuen uns auf Ihre Terminvereinbarung.

 
 
 
 
HOME

ÜBER UNS

NEWS

PRODUKTE

TERMINE

GEBRAUCHT

IMPRESSUM
LAUTSPRECHER

Avantgarde Acoustic

Burmester

Franco Serblin

Gauder

Harbeth

Linn

ProAc

T+A

Verity Audio

YG Acoustics
ANALOG

AMG

Brinkmann

Clearaudio

Dr. Feickert

DS Audio

Dynavector

EMT

Kuzma

Linn

Lyra

Ortofon

Rega

Rike

SME

Thales

Tom Evans

Transrotor

Whest

X-quisite
DIGITAL

Burmester

Creek

Electrocompaniet

Linn

Melco

Nagra

Naim

T+A
VERSTÄRKER

Brinkmann

Burmester

Creek

Electrocompaniet

Linn

Nagra

Naim

Octave

Rike

Sugden

T+A

Tom Evans

Unison Research
ZUBEHÖR

Audioplan

AFI flat

Cardas

clic

Creaktiv

Gläss

Harmonix

Okki Nokki

Ringmat

Silent Wire

swisscables

Time Table