Sugden Audio

Wenn man durch die Yorkshire Dales fährt, trifft man, eingebettet in eine friedliche, mit Hügeln durchzogene Landschaft, in dem kleinen Dorf Heckmondwike auf einen mit den örtlichen gelben Sandsteinen gebauten „Workshop“ mit der Aufschrift „J.E. Sugden & Co. Ltd“. Hier, in der tiefsten englischen Provinz, wurde einer der legendärsten Verstärker in der Geschichte der High Fidelity entwickelt und gebaut.

James Edward Sugden baute 1967 den ersten Class-A-Verstärker, eben den ersten A21. Damals für den im Nachbarort angesiedelten Lautsprecherbauer Richard Allan. Wenig später wurde der A21 dann unter eigenem Namen verkauft.

Aktuell besteht das Sugden-Lieferprogramm aus drei Baureihen: A21-Series, Masterclass-Series und Sapphire-Series. Allen Verstärkern gemein ist der Aufbau als Class-A-Verstärker – so wie schon der Urahn A21 aus dem Jahr 1967.

Wer den A21SE bei uns anhört, glaubt häufig, einen guten Röhrenverstärker zu hören. Das Klangbild ist eher auf der warmen, weichen Seite, aber ohne auf die notwendige Präzision zu verzichten. Ein Tipp für Alle, denen ihre Anlage zu analytisch klingt. Hören Sie mal bei uns den A21SE mit einer ProAc oder versuchen Sie mal einen guten Hornlautsprecher wie z.B. Avantgarde Acoustic …


Filter